Ole Lynggaard

Mit ihrem edellässigen Schmuck ist die Schmuck- Designerin Charlotte Lynggaard direkt am Puls der Zeit. Ganz in der Tradition ihres Vaters, dem renommierten dänischen Goldschmied Ole Lynggaard stehend, ist sie seit 1992 der kreative Part des Familienunternehmens. Die Kollektionen von Ole Lynggaard sind klassisch und modisch zugleich, dabei markant, feminin und von der Natur inspiriert. Hier trifft alte Handwerkskunst auf modernen Look, 18-Karat-Gold und Edelsteine in ausgefallenen Farbnuancen sind inspirierende Begleiter für alle Lebenslagen.

Anhänger aus der Kollektion Zirkus ©Ole Lynggaard

Mit 26 Jahren begann Charlotte Lynggaard, für ihren Vater Ole Lynggaard zu arbeiten, der sein gleichnamiges Schmuck-Label 1963 in Kopenhagen gegründet hatte. Seither steht der Name für feinsten handgearbeiteten Schmuck. Charlotte Lynggaard absolvierte eine Ausbildung zur Goldschmiedin, arbeitete in Paris, San Francisco und der Schweiz, bevor sie in das Familienunternehmen einstieg und zurück nach Kopenhagen ging. „Ich wollte unbedingt vorher die Welt sehen und reisen, bevor ich bereit war, mich fest niederzulassen, damit ich später nichts bereue“ sagt die gebürtige Dänin.

Sogar mit über 80 Jahren ist ihr Vater noch jeden Tag im Atelier und kreiert eigene Entwürfe. „Wir machen zwar beide unsere eigenen Kollektionen, aber inspirieren uns gegenseitig. Ich frage ihn oft um Rat.“ Welches der beste war, den sie je bekommen hat? Da gibt es sogar zwei! Erstens: „Bei der Qualität sollte man nie Kompromisse machen.“ Bei Edelsteinen zum Beispiel kommt es sowohl auf den Schliff als auch auf die Farbe an. „Wir beziehen unsere Steine deshalb von überall auf der Welt, Mondsteine etwa aus Sri Lanka, Opale aus Australien. Jedes Detail ist wichtig.“ Und zweitens: „Man darf keine Ruhe geben, bevor man zufrieden ist. Diesen Rat kann ich jedem geben, egal ob Familienbetrieb oder nicht.“

Die luxuriösen Schmuckdesigns von Charlotte Lynggaard sprechen alle Frauen an, ob elegant, feminin oder modern. Charlottes Fähigkeit, diese ganz besondere Klarheit in ihren Designs einzufangen und einen eleganten, herben und trotzdem sinnlichen Look zu schaffen, ist zu ihrem Markenzeichen geworden. Für Charlotte muss Schmuck unwiderstehlich sein, aussagekräftig und markant. Das ist der Charakter, den Charlotte Lynggaard ihren umwerfenden Designs intuitiv zu verleihen versucht, um ihren weiblichen Ausdruck mit einer eleganten Extravaganz zu versehen. Ein schönes Beispiel ist die dänische Kronprinzessin Mary, die gerne und viel Schmuck der Marke Ole Lynggaard trägt, wie ein ganz besonders kostbares Diadem, dass ihr Charlotte kreiert hatte.

Mehr vom Designer