Jurado, Jamie

Jaime Jurado wurde 1976 in Lucena, Córdoba, geboren und absolvierte die dortige Kunsthochschule „Escuela de Arte Mateo Inurria“.

Die Werke Jurados haben einen enormen Reichtum in Bezug auf die ästhetische Qualität. Da verwundert es nicht, dass er der einzige derzeit lebende Maler ist, der in der Sammelausstellung im Museum der Schönen Künste in Bilbao vertreten ist. Diese kulturelle Ausstellung von Meisterwerken der Malerei vereint einzigartige Werke von Picasso, Miro, Sorolla sowie vielen weiteren Malern von hoher Bedeutung. Jurado versteht es in Mixed Media zu arbeiten, ohne die Leichtigkeit im Ausdruck zu verlieren. Für großformatige Werke nutzt er häufig die Collage. Hier verbindet er beispielsweise lyrisch anmutende Landschaften mit Streifen alter Zeitungen.

Die Kombination von gemalter Lyrik und dem geschriebenen Wort, hebt Jurados Werk auf eine verzweigte Metaebene, die in der Realität und Vision verschmelzen. Daneben widmet er sich vermehrt der Aquarellmalerei, die lange Zeit als unmodern galt. Die erdigen Brauntöne, die er vornehmlich für seine Landschaften verwendet, nehmen den Motiven jeglichen Kitsch und erinnern an Werke alter Meister. Sein abstraktes Werk zeugt von Strahlkraft und Modernität. Die Liste der Preise, die der Künstler bei verschiedenen nationalen Wettbewerben gewann, ist umfangreich, darunter der  1. Preis im XI Malwettbewerb der Stadt Badajoz, der 1. Preis im III Nationalen Wettbewerb Real Sitio del Pardo, Madrid und der  1. Preise im V. Aquarellmalwettbewerb „Ciudad de Guadix“, Granada.

 

 

Mehr vom Designer