Jörg Kaiser

Die 1984 gegründete Schmuckmanufaktur Jörg Kaiser im badischen Bischweier steht heute für exklusiven Schmuck von höchster Qualität und technischer Raffinesse. In ihrem zeitgenössischen Design verbindet sich Hightech mit Handwerk, moderner Anspruch mit klassischer Goldschmiedekunst.

Jörg Kaiser

Jörg Kaiser

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen der Mensch und seine Bedürfnisse. Deshalb zeichnet sich der Schmuck von Jörg Kaiser vor allem durch zwei Merkmale aus: optimale Trageeigenschaften und formale Reduktion. Wir finden, dass sich Schmuck anfühlen sollte, als würde er wie selbstverständlich zum Träger gehören. Optik und Tragekomfort müssen stimmen.

Mit jedem Schmuckstück beweist Jörg Kaiser, dass eine technische Umsetzung nicht im Widerspruch zu individuellen Werkstücken stehen muss. Im Gegenteil: Schon vielfach haben wir Verfahren und spezielle Präzisionswerkzeuge entwickelt, die zu innovativen Schmuckstücken führen, deren Herstellung zuvor nicht möglich war. Hier trifft Hightech auf Handwerk: Die Verwendung industriell erzeugter Funktionsteile verschafft den notwendigen Spielraum für die aufwendige Werkstattarbeit, in deren weiterer Handfertigung der Schmuck durch ein kleines, hochqualifiziertes Team erfolgt.

Ein ausgeprägtes Gespür für Formen und Funktionen inspiriert Jörg Kaiser wieder zu neuen Schmuckformen und innovativen Lösungen. Als Ergebnis entstehen häufig Schmuckstücke von technischer Raffinesse und formaler Einprägsamkeit. Ein gutes Beispiel ist unser Ohrschmuck: Dank ausgeklügelter Technik ist er extrem leicht und individuell anpassbar. Jörg Kaisers Schmuck zu tragen, soll eine Lust sein. Hier gibt es keine Kompromisse.

Bei allem Reichtum ist dieser Schmuck schlicht und gerade heraus – in Form und Material: Verwendet wird Platin und 18-karätiges Gold. Klassische Formen werden zeitgenössisch interpretiert – jenseits kurzlebiger Trends. Jörg Kaisers Kunden schätzen das klare und ausgewogene Design seiner Kollektionen, das auch nach Jahren seinen Reiz nicht verliert.